Freitag, März 31, 2006

die promi-expertin


Sibylle Weischenberg (links) ist die Promi-Expertin! Wahlweise auch Society-Expertin oder Adels-Expertin genannt tauchte sie plötzlich in der großen Welt des deutschen Fernsehens auf und ist seither kompetente Hilfe, wenn es um Fragen rund um Gala und goldenes Blatt geht, von sämtlichen Sendern gerne gekauft und nicht mehr wegzudenken. Egal ob Prinz Charles´Körperhaltung oder Hündin Daisys Gemütszustand, Sibylle Weischenberg weiß bescheid. Gleichzeitig gelang es ihr trotz ihres unaufhaltsamen Ruhm und ihrem vollen Terminkalender noch ein Buch für Frauen auf unteren und mittleren Stufen der Karriereleiter zu verfassen, in welchem sie eben jenen Ratschläge erteilt, wie man das Leiterchen empor kommt. Ich hab eine dunkle Vorstellung, wie sie es geschafft hat...

Donnerstag, März 30, 2006

scheinheilig


Oh weh, die Pharmlobby macht mobil. In einer Werbekampagne sondersgleichen darf unter anderem der oben bebilderte Schlaganfallpatient in einem Fernsehspot sein Leid klagen und hernach ein Loblied auf die Pharma-Forschung singen - so gut das nach dem Schlaganfall trotz Forschung halt noch geht. Der arme Mann, der in wenigen Tagen schon durch jeden Dreck gezogen sein wird, geht dabei mit bestem Beispiel voran und trägt das kampagneneigene Shirt auf. Dieses kann man unter der Lobby-Seite www.die-forschenden-pharma-unternehmen.de kostenlos bestellen, wenn man denn für den Teufel werben will sich mit dem Shirt fotografieren lässt und das Foto der Kampagne zur Verfügung stellt. Was sagt uns das? Die Pharma-Forschung hat nicht genug Geld zur Verfügung, sondern zu viel, so dass sie es in T-Shirts stecken muss...

Mittwoch, März 29, 2006

verdächtig




"Sach datte krank bist, dann verzeih ich da"
Reiner Calmund, neuerdings mal nicht unter Gewichts-Verdacht stehender Ex-Manager, via Television zu Christoph Daum, als dieser die Nase voll hatte.

Dienstag, März 28, 2006

findet emo


Das sollte doch einfach sein, da alle anderen auf dem Konzert wahrscheinlich so aussahen, oder so oder so oder so.
Wer noch emo werden will kann hier einiges lernen.

Montag, März 27, 2006

international


Im Zuge der Anpassung internationaler Marken hat jetzt nach Texaco (Dea) und Raider (Twix) auch noch die Salzgebäckindustrie die Namen umgestellt. Während Stixi vor lauter Schreck Pleite gegeangen ist haben andere die Zeichen der Zeit erkannt und aus den guten alten Salzletten schnell mal Saltletts gemacht. So wirken diese gleich viel urbaner.

Sonntag, März 26, 2006

online-stalking


New York besuchen und keine Prominenten treffen? Krankhaftes Bedürfnis Prominente zu verfolgen? Prominenten gesehen und das dringende Bedürfnis, dieses Wissen mit anderen zu teilen? Dann ist diese Seite genau das richtige. Gawker.com hilft bei diesen Problemen und verrät, wo sich welcher Prominente gerade aufhält. Endlich ist eine lückenlose Überwachung von Hollywood-Stars möglich, big brother sei dank.

Samstag, März 25, 2006

vogelgrippe II


Heute morgen habe ich eine neue, besonders agressive Form der Vogelgrippe auf meinem Auto entdeckt. Sie kommt mit schwerer Störung der Darmflora und Brechdurchfall daher. Scheisse dachte ich und irrte nicht. Zum Glück fahr ich keine Ente.

Freitag, März 24, 2006

simpsons


Amis sind Amis sind Amis. Deshalb brauch man sich auch gar nicht groß zu wundern, dass einer von ihnen dem Aufruf von Fox gefolgt ist und ein Simpsons-Haus gebaut hat, das fast schon besser als das Gezeichnete ist. Bis ins kleinste Detail stimmt da einfach alles von Küche bis zum Bett, von Klo bis zum Auto. Alles. Den Vorspann in echt kenn ich ja jetzt, aber das...

Donnerstag, März 23, 2006

doppelverdiener



Das ist, was man ein breites Betätigungsfeld nennt. Die Arbeit als Revolutionsführer und Frontmann fordert alle Kräfte, was seine Spuren hinterlässt...

Mittwoch, März 22, 2006

schlauer als florian silbereisen VI


Dinge, schlauer als Florian Silbereisen. Heute: Strohhut, Bananenimitation. Hängend.

Dienstag, März 21, 2006

die pest



Reinhold Beckmann und JBKerner sind für mich die selbe Person. Ich kann die Stimmen einfach nicht unterscheiden. Die Unterschiede zwischen den beiden sind für mich nur Beckmanns Brille und die Tatsache, dass er sich mal bei einer "Verstehen sie Spaß"-ähnlichen Sendung so zum Affen gemacht hat, dass ich ihn seither ständig ohrfeigen will.
Gestern abend dann wurde die Seuche vollendet. Wenn in einer Gesprächsrunde André Rieu der Sympatischste ist und Nina Ruge, die ihr neues, wissenschaftliches Buch der Selbstheilung ("der Körper braucht Ohrenschmalz, das hält die Bakterien auf") präsentiert, sich dann aber auch auf Rentendiskussionen mit Nobse Blüm ("immer noch sischa") einlässt, dann hat man schon ein bischen Angst um sein Land. Wenn diese engagierte Runde hirnvergessener Telegeilheit dann noch durch den stets debil dreinschauenden Karl Moik ergänzt wird, dann muss ich mich doch fragen, ob meine Kabelgebühren so gut angelegt sind...

Montag, März 20, 2006

de jesus II


Wenn auch knapp zwei Jahre zu spät, so soll hier dennoch ein kleiner Nachruf auf eine der größten Figuren im europäischen Fußball aufgeschrieben werden: Jesus Gil y Gil. Ein Name wie ein Donnerschlag, auch wenn der Nachname im spanischen "Idiot" bedeutet. Besagter Jesus Gil y Gil war gefühlte 100 Jahre Präsident bei Spaniens Erst- und Zweitligist Atletiko Madrid, gleichzeitig Bürgermeister des Schickeria-Badeparadieses Marbella und erfolgreicher Bauunternehmer.


Dieser Erfolg kam unteranderem daher, dass er wusste wo man am besten spart. So wurde er in den 60er Jahren nach nur anderthalb Jahren Zuchthaus, in welches er wanderte, weil er für ein Hallenbauprojekt den Architekten sparte, die Halle folglich nicht allzu lange stand und 57 Tote auch mit besten Beziehungen nicht weg zu diskutieren waren, von dem symphatischen Volksvertreter F. Franco begnadigt. J.G.y.G. kam einmal mit einem Krokodil an der Leine ins Stadion und kaufte sich zu Privatzwecken einen Flugzeugträger. Begründung: "Ich hatte noch keinen". In seiner Funktion als Bürgermeister ließ er das Dirnenproblem Marbellas lösen, indem er seine Mitarbeiter schickte, die Nutten einzusammeln und kilometerweit vor der Stadt wieder in die Freiheit zu entlassen, nicht ohne sie zuvor ihres Schuhwerks zu erleichtern, was ihnen den Rückweg verderben sollte.


Marbella warb auf den Trikots von Atletico für sich und seine Strände, konnte sich aber die stolze Summe von 2,5 Mio Euro nicht gleich leisten. So sprang ein freundlicher Geschäftsmann ein, und legte die Summe zinsintensiv vor. Da alle drei Beteiligten dieses Kuhhandels Jesus Gil y Gil waren ermittelte einmal mehr der Staatsanwalt.
Jesus GyG liegt nun im Stadion des Vereins begraben. Gute Nacht.

Sonntag, März 19, 2006

illinois - illingen - istanbul


Es gibt kein Bier auf Hawaii? Doch, Ur Pils. Der Saarländer wird internationaler und passt folglich auch seine Speisegewohnheiten an. Kebap und Gyros aus einem Topf, das ist Völkerverständigung unter saarländischem Dach. Offensichtlich scheint es so, dass im saarländischen Reich die Sonne nie untergeht.

Samstag, März 18, 2006

disko


So sehen Sieger aus. Rechtzeitig zum Mozartjahr paart sich, was zusammen gehört. Rambo Amadeus ist der serbische Superstar. Leider hab ich das Konzert damals um 2 Tage verpasst, immerhin aber noch eine CD abgegriffen.

Freitag, März 17, 2006

heute mal nur audio


FC Schalke 05 war nur der Anfang. Eine Sammlung von Radio- und Fernsehversprechern gibt es hier zum runterladen. Einige sind großartig, andere pure Zeitverschwendung. Hier meine Favoriten:

Donnerstag, März 16, 2006

schlauer als florian silbereisen V


Dinge, schlauer als Florian Silbereisen. Heute: 0,7 Brez´n, Salz. Jeweils Vorwoche.

Mittwoch, März 15, 2006

neues vom rausch


Eigentlich dachte ich, ich hätte die wahre Bedeutung von LSD schon im Februar erkannt, muss jetzt aber feststellen, dass es weitere Interpretationen gibt.

Dienstag, März 14, 2006

frühling


Der Sommer rückt unaufhaltsam näher. Die Schneeglöckchen verblühen, die Krokose drücken sich durch den noch harten Boden und die Arschgeweihe durch die Winterkleidung.

Montag, März 13, 2006

schlauer als florian silbereisen IV


Dinge, schlauer als Florian Silbereisen. Heute: Kaffeemaschine, Wimpel "Schützenverein Heckendalheim".

Sonntag, März 12, 2006

rechtschreibreform


Apfelsinen!

Mandarinen!

Kurdinen?

Samstag, März 11, 2006

cats


Eben habe ich das Geheimnis von Chakira gelüftet: Sie ist für die Katz. Vielleicht heißt auch deshalb ihr neues Album "Oral Fixation".

Freitag, März 10, 2006

zeitungsmarkt


Interessante Auswahl an Zeitungen in dem gleichen Ständer. Links die Jüdische Zeitung, rechts (wie sich´s gehört) Junge Freiheit und die Deutsche Stimme (Wie die klingt kann man sich ja vorstellen). Im Hintergrund -und leider nicht sichtbar- gäbe es noch ein arabisches Blatt mit Iranischem Präsidenten auf dem Cover. Hier reicht das übliche links-rechts-Schema dann nicht mehr aus, deshalb offenbar die Einführung der dritten Dimension.

Donnerstag, März 09, 2006

about the wurst


Neben Feinkost Schmidt, Feinkost Müller und Feinkost Meyer ist es besonders empfehlenswert mal einen Blick auf die saar-pfälzische Variante Feinkost Jakob zu werfen. Allein die beiden Fleischverwerter oben im Bilde sprechen bereits für das Produkt, auch wenn man ihnen jegliche Tätigkeiten rund ums Thema Feinmechanik nicht zutrauen würde. In jedem Fall leben sie ihren Beruf: Der linkere der Herren hat an seinem Hausgiebel ein rosa-rotes Plastikschwein installiert

Mittwoch, März 08, 2006

scherzplatte


Der Abnutzungszustand des Plattencovers lässt auf gehäufte Nutzung des Inhalts schließen. Wer die alten Hasenwitze noch nicht kennt wird allerding Schwierigkeiten haben bei den neuesten mitzukommen. Urteil: Nur für Profis.

Dienstag, März 07, 2006

röschenhof


Willkommen im Landgasthof "Zu den drei Rosen". Leider haben wir schon Seniorenkarneval in Winkel, Kinderkarneval, die Karnevalsveranstaltung, nochmal Seniorenkarneval, achtung anders: Sponsorenkarneval, eine weitere Karnevalsveranstaltung und -Demenz sei Dank- nochmals Seniorenkarneval verpasst. Und wie der "Frauentag beim Rosenwirt" aussieht, das kann man sich ja denken...

Nachtrag 14.3.
Mehr vom Röschenhof

Montag, März 06, 2006

stehgreifhumoristik


Der lebensfrohe Spontanwitzeerzähler Fips Asmussen ("Kenn´se den?") soll hier heute kurz Erwähnung finden. Neues Album (das zweiundzwanzigste!): "Ausgefallene Einfälle". Warum denkt Fips Asmussen eigentlich, dass seine Zeit noch nicht vorbei ist? Bzw. Warum merkt er nicht, dass sie es ist? Oder ist sie´s dar nicht? Rudi Carell ist doch auch tot. Oder fast. Aber Fips Asmussen? Der ist sogar noch arrogant.

Sonntag, März 05, 2006

führungsebene II


Eben wurde mir dieses Bild zugespielt, das auf eindrucksvollste Weise belegt, dass der ehemalige Kanzler und Komiker Dolferl Hitler noch lebt, sein Darsein mittlerweile allerdings als Privatier fristet und lieber Erdbeerkuchen als Eroberungskrieg mag.

Samstag, März 04, 2006

recht, international


In Kentucky ist es Frauen verboten in einem Badeanzug einen Highway zu betreten, außer sie sind von mindestens zwei Polizisten begleitet oder mit einem Knüppel bewaffnet. Ausgenommen hiervon sind Frauen unter 90 Pfund oder über 200.

Und das hab nicht ich mir ausgedacht, sondern irgendjemand in Amerika, der damit irgendwas erreichen wollte, auf jedenfall aber mal ein Gesetz draus gemacht hat. Man weiß ja nie. Sicher ist sicher.

Freitag, März 03, 2006

show unlimited

So lustig geht es zu, wenn man zur Belustigung von Kindern oder Geschäftspartnern LS-Kinderbelustigungen zu Hilfe ruft. Bestens geeignet für Fotoaktionen zum Preis von 400 Euro für 5 Stunden, dann aber ohne Fotoaktion. In wechselnden Kostümen sind die Häschen Häschen, oder eben nicht, verteilen Popcorn oder Zuckerwatte. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, Hugh Hefner kann einpacken.
Auch für die Damen ist gesorgt, voilà, Orlando:


"die ganze Frische der Karibik klingt in dieser Stimme - und so tanzt er auch!" Na dann ist der Kindergeburtstag ja gerettet. Wichtig zu erwähnen wären an dieser Stelle noch die AGB, denn ein Ausfall der Show wegen "Streik oder innerer Unruhen" (Magen-Darm) , hat der Veranstalter nicht zu vertreten!

Donnerstag, März 02, 2006

schlauer als florian silbereisen III


Dinge, (leicht) schlauer als Florian Silbereisen. Heute: D-Block, Feuer.

Mittwoch, März 01, 2006

hühnerkarussell


Wozu Gummihühner, die ich vorwiegend aus dem "Zack Mc Cracken"-Zauberladen kenne, eigentlich gut sein sollen hab ich nie verstanden. Jedenfalls ist es ganz offensichtlich nicht möglich die wesentlichen Eigenschaften eines Huhns, die da mit Eierlegen und Geschmack zusammen hängen, damit zu simulieren. Will man allerdings vogelgrippengefahrfrei die physikalische Trennung von Kopf und Rumpf ausprobieren, scheint die Gummihenne erste Wahl. Dennoch kann nicht ganz ausgeschlossen werden, dass der Erreger nicht doch auf Gummi überspringen kann, weshalb der Atemschutz hier nicht übertrieben ist.
Wie man allerdings drauf kommt sich eine Maschine für die Geflügelvernichtung auszudenken bleibt trotzdem rätselhaft